Genussreisen

Tag 12 Samstag

Am Samstag bekommen wir von der netten Verwalterin eine „Führung“ über das wunderschöne Anwesen und Blumensamen für unseren Garten.

Dabei treffen wir dann auch auf die Besitzerin des Anwesens, die Contessa. Christoph und die Contessa unterhalten sich über die Zubereitung der Kutteln und fachsimpeln, wie diese besser schmecken, zubereitet auf italienische oder schwäbische Art.:-) Die Contessa gibt uns den Tipp, doch bei Ihrem Bruder noch vorbeizuschauen, der ein Weingut besitzt. Da wir uns sowieso zu einer Wanderung entschlossen haben, machen wir als erstes einen Abstecher zum Weingut. Auch hier sind alle mitten in der Lese. Wir schauen ein bisschen zu und verkosten dann exklusive Weine, von denen wir dann am nächsten Tag auch welche – für unseren privaten Weinkeller – mit nach Hause nehmen.

Am Nachmittag sind wir mit Daniele Tinti verabredet. Er empfängt uns mit italienischer Salami, Käse, knusprigem Baguette und viel Wein zum Verkosten. Es wird ein lustiger Nachmittag. Entspannt treten wir den Weg zu unserer Unterkunft an.

Morgens haben wir uns nicht nur mit frischem Brot, sondern auch mit Mortadella, italienischem Schinken, Käse, Tomaten und Mozarella eingedeckt. Das müssen wir heute natürlich auch noch „verwerten“.

Das gibt ein schönes spätes Abschiedsessen auf „unserer Terasse“. Im „Frühstückskorb“ war nämlich auch eine Flasche Wein vom brüderlichen Weingut der Contessa. So sehen wir dem Sonnenuntergang zu und bedauern, dass unser Urlaub schon zu Ende geht.

Tag 13 Sontag

Wir fahren gegen 9.00 Uhr los und hoffen, dass die Heimreise nicht allzu lange dauern wird. Am Fernpass wird es dann aber richtig kalt und schneit ganz leicht. Deshalb fahren alle sehr vorsichtig. Dann kommt noch ein Unfall dazu und wir stehen 2 Stunden im Stau. So haben wir uns das dann doch nicht vorgestellt. Bis wir endlich zu Hause sind ist es fast schon 23.00 Uhr. Die stressige Rückfahrt war die Reise aber allemal wert.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.